Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Angst vor Haien?

  1. #1
    FLI-Starter
    Registriert seit
    31.07.2017
    Beiträge
    20

    Angst vor Haien?

    Vielleicht eine blöde Frage... Habt ihr Angst vor Haien oder könnt ihr das schöne Meer ganz sorglos genießen? Früher habe ich mir da keine Gedanken gemacht, aber inzwischen schon ein bisschen. Auch wenn ich weiß, dass Autofahren gefährlicher ist als im Meer zu baden

  2. #2
    Moderator Avatar von tobie
    Registriert seit
    05.04.2003
    Beiträge
    7.262
    Angst?

    Also an Land überhaupt nicht.

    Im Meer bin ich mir darüber bewusst, das ich nicht mehr am Ende der Nahrungskette stehe 😉

  3. #3
    FLI-Bronze-Member Avatar von Revilo
    Registriert seit
    07.04.2017
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    350
    Ich bin noch nie einem begegnet, Angst habe ich aber keine. Ich schwimme allerdings auch nicht weit raus.

  4. #4
    FLI-Silver-Member
    Registriert seit
    23.09.2010
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    1.595
    In Florida gibt es sehr viele Haie, warum auch nicht, es ist ja auch ihr Meer und nicht unseres.

    Ich würde in Florida nicht am Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang ins Meer gehen, nicht dort wo große Fischschwärme sind, nicht in der Nähe von Anglern und nicht sehr weit raus schwimmen. Die meisten Unfälle passieren allerdings im Hüfthohen Wasser. Grade die in Florida sehr weit verbreiteten BullSharks greifen auf der Tiefe gerne an. Trotz allem sind Hai Angriffe nicht sehr häufig. Lediglich in New Smyrna Beach (Nähe St. Augustin) sind mehr Angriffe zu verzeichnen.

    Man muss nicht übermässig ängstlich sein, allerdings würde ich mich nicht (und es ist alleine meine Meinung) im trüben, hüfthohen Wasser zB Fort Myers Beach oder Lovers Key , aufhalten. Dort habe ich schon einige Angler abends gesehen die vom Beach echt große Sharks gefangen haben.

  5. #5
    FLI-Gold-Member
    Registriert seit
    22.05.2012
    Beiträge
    2.788
    Diesen Beitrag kann ich absolut unterschreiben. Das mit den Anglern ist seeeehr anschaulich verdeutlicht im gestrigen Tagesbericht von "Floja"! Aber das ist nicht an der Tagesordnung. Also Augen auf, wenn unweit von Dir die Angler am Werke sind...

    LG,
    Topefa

  6. #6
    FLI-Bronze-Member
    Registriert seit
    12.12.2014
    Beiträge
    443
    Das ist immer ein sehr schwieriges Thema...sehr emotional, da es unsere tiefen Urängste anspricht. Aber auch weil sich gefühlt bei keinem Thema so hartnäckig gewisse Mythen halten und mehr Halbwissen als sonst vorhanden ist. Die meisten Infos bekommt man bei dem Thema ja eher aus der Presse oder aus anderen sensationsgeilen Berichterstattungen.

    Ich bin aktiver Wellenreiter (nicht in Florida ), bin deswegen auch aus Deutschland an den Atlantik gezogen. Nicht unbedingt der Ort an dem man viele Haie trifft, aber ich bin jede Woche im Wasser und hatte deswegen schon Sichtungen. Von einem toten Blauhai bis hin zu einem Besuch im Lineup. Auch bei meinen Surfreisen in Richtung Polynesien habe ich Haie im Wasser gesehen. Es gehört dazu, ich würde mir mehr Sorgen machen, wenn sie nicht mehr da sind. Denn dann ist es auch um uns schlecht bestellt.

    Wenn Du Dir Sorgen machst und wirklich eine gute Lektüre zu dem Thema suchst, wie man das Risiko eines Unfalls minimiert oder wie man sich im Falle eines Aufeinandertreffens verhält, dann kann ich Dir von Erich Ritter - Haie Menschen Begegnungen empfehlen. Ein sehr gut geschriebenes Buch, das nicht zu wissenschaftlich gehalten ist, aber den momentanen Stand der Haiforschung wiedergibt.

    http://www.sharkschool.com/shop/de/
    (ziemlich unten)

    Es wird detailliert auf die Risikogruppen (Schwimmer, Taucher, Surfer etc.) eingegangen und die "do´s and dont´s" erklärt. Dazu gehört z.Bsp. auch dass es falsch ist, dass man nicht bei Sonnenunter- oder Aufgang ins Wasser soll. Es ist statistisch erwiesen, dass die meisten Unfälle sich zur Mittagszeit ereignen...genau dann wenn die meisten Menschen im Wasser sind. Auch irgendwie logisch.

    Was mit "Bullenhaie greifen aus der Tiefe gerne an" gemeint ist, kann ich nicht so ganz nachvollziehen. Fakt ist, dass Bullenhaie normalerweise am Grund schwimmen und gerne in flaches Wasser kommen. Sie halten sich bevorzugt in Flußmündungen oder anderem trüben Wasser auf, daher kommt es hier oft zu Stresssituationen oder anderen (unbewussten) Provokationen die zu einem Biss führen können. Generell handelt es sich aber immer im einen Unfall und keinen Angriff. Wir passen nicht in das Beuteschema der (Bullen)haie. Sonst würde auch viel mehr passieren, als die knapp 100 Unfälle pro Jahr. Verglichen mit der Anzahl an Menschen die täglich im Meer baden, würde ich mir da echt keine Gedanken machen.

  7. #7
    FLI-Silver-Member
    Registriert seit
    23.09.2010
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    1.595
    Wo steht das Bullenhaie aus der Tiefe angreifen? Wenn du meinen Beitrag meinst: ich schrieb das die meisten Haiangriffe (von Bulls) in Hüfttiefem Wasser stattfinden. Dort steht sie greifen AUF DER TIEFE gerne an und nicht aus der Tiefe. Denn das ist das Verhalten von White Sharks :)

    Ich verstehe auch nicht wieso du anderen unterstellst die hätten ihr Wissen aus Sensationsberichten usw.
    Ich interessiere mich schon viele Jahre für Haie und unterstütze auch einige Organisationen die sich zum Schutz der Haie einsetzen. Ich möchte keine Panik machen, nur dieses: macht euch mal keine Sorgen , ist alles ganz easy, kann ich leider nicht unterstützen. Denn das ist es einfach nicht.

    Es gibt Angriffe, auch wenn sie in der Region FMB sehr selten vorkommen, selbstverständlich ist der Hai nicht daran schuld, denn ich schrieb, das es ja ihr Revier ist und nicht unseres.

  8. #8
    Moderator Avatar von tobie
    Registriert seit
    05.04.2003
    Beiträge
    7.262
    Halt mich für blöd, aber was meinst du mit "auf der Tiefe " ??

  9. #9
    FLI-Bronze-Member
    Registriert seit
    12.12.2014
    Beiträge
    443
    Alles gut...bitte nicht so persönlich nehmen. Wie ich schon schrieb, ist das Thema bei vielen doch auch sehr emotional gesehen.
    Ich habe das überlesen und "aus" statt "auf" gelesen...so macht es natürlich Sinn wie Du es geschrieben hast. Sorry dafür Asche auf mein Haupt!

    Wenn Du Dich schon seit vielen Jahren mit dem Thema Haie beschäftigt hast, dann wundert es mich doch stark, dass Du mich fragst, warum viele Leute ihr Wissen aus der normalen Presse und den sensationsgierigen Berichten (leider auch auf DiscoveryChannel, Time Magazin etc.) beziehen. Das ist Fakt und wird selbst in wissenschaftlichen Abhandlungen beschrieben. Kann ich nicht verstehen, wie das einem Hai-Interessierten entgangen sein kann. Ganz nebenbei habe ich ja nicht ALLE geschrieben. Aber der Großteil hat sich nicht über eine wissenschaftliche und faktenbasierte Methode dem Thema Haie genähert.

    Ich habe oben ein Buch empfohlen, dass sich "Zitat: auch an aufgeschlossene Menschen, die sich von mediengeprägten Meinungen lösen wollen." richtet. Wir haben kein Haiproblem...wir haben ein Berichterstattungsproblem. Und das prägt den Großteil der öffentlichen Meinung zum Nachteil der Haie. Die Reaktionen auf die letzten Vorkommnisse auf der Reunion sagen alles...wenn sich mal Prominente öffentlich für das shark culling ausprechen, obwohl wir jährlich bereits 100 Millionen Tiere töten, dann haben wir ein Problem in der öffentlichen Wahrnehmung. Dieses ist geprägt, von einer sensationsgeilen Berichterstattung und die Wenigsten schauen hinter die Kulissen und wollen verstehen, warum es zu so einer Situation gekommen ist. Wenn Du es tust, dann freut es mich...aber dann warst du auch nicht angesprochen

    Und ich bleibe dabei...alles easy...auch in Florida. Macht euch da mal mehr Gedanken, dass ihr abends in Miami Downtown heil ins Hotel kommt.

  10. #10
    FLI-Gold-Member
    Registriert seit
    22.05.2012
    Beiträge
    2.788
    Ich finde die Ausführungen von Schlumpf sehr interessant, vor allem die Links, auch den Link zur empfohlenen Verhaltensweise bei einem Aufeinandertreffen im Wasser, den sie in einem früheren Thread zu Haien (siehe auf S. 2 #13 "dos-donts") gab: http://www.florida-interaktiv.de/sho...ht=Haie+Surfen

    Neulich sah ich im TV eine faszinierende Reportage zu Haien, wo eine Europäerin wie eine "Hai-Flüsterin" agierte. Die Haie kamen zu ihr und ließen sich an der Schnauze streicheln (sie hatte aber so einen behandschuhten Kettenanzug an), schwebten im Wasser wie in Trance - WOW! Und drumherum wimmelte es nur von anderen Haien! Die Frau schien wie auf magische Weise mit diesen Tieren kommunizieren zu können und besondere Punkte zu berühren, so dass diese die Streicheleinheiten zu genießen schienen. Sieht man nicht alle Tage, mir fällt leider nicht mal mehr der Sender ein, wo es lief, sorry. Es gibt aber auch ähnliche Videos, wo diese Technik auch demonstriert wird. Schon sehr faszinierend. Vor allem geben solche wissenschaftliche Reportagen einem einen anderen Blickwinkel. Im Meer zusammentreffen möchte ich persönlich vorsichtshalber dennoch nicht.

Ähnliche Themen

  1. Achterbahnen machen mir ANGST!
    Von Zeitungsente im Forum Action, Adrenalin & Events
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 09.02.2012, 09:32
  2. Mit Haien tauchen?
    Von Hai_Fan im Forum Action, Adrenalin & Events
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.04.2010, 17:48
  3. Schwimmen mit Haien
    Von Uwe im Forum Action, Adrenalin & Events
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.07.2005, 10:21
  4. Mit Haien schwimmen?
    Von Peter_und_Katja im Forum Allgemeines & Mehr
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.05.2005, 17:19
  5. Muss man vor Haien Angst haben?????????
    Von czermy im Forum Allgemeines & Mehr
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 11.03.2005, 16:42

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •