Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Thema: LH - Rückflug nicht antreten....

  1. #11

  2. #12
    FLI-Bronze-Member Avatar von Holm
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    bei den Schwarzgelben
    Beiträge
    389
    Unfair sind nicht die Paxe die dies nutzen sondern die Airlines die auf Kosten der Abhängigen, wie Familien in den Ferien, versuchen richtig abzuzocken.

    Florida 2008-2018 ( 10x ) / 2019 zum elften mal gebucht

  3. #13
    FLI-Silver-Member
    Registriert seit
    17.04.2012
    Beiträge
    2.260
    Stimmt! Das kuemmert aber leider niemanden
    Das hat mich frueher, als wir selbst auch auf die Ferien angewiesen waren auch extrem geaergert,
    finde ich heute aber auch immer noch zum k...
    Liebe Grüsse - Petra!

  4. #14
    FLI-Gold-Member
    Registriert seit
    18.09.2008
    Beiträge
    2.504
    Zitat Zitat von Holm Beitrag anzeigen
    Unfair sind nicht die Paxe die dies nutzen sondern die Airlines die auf Kosten der Abhängigen, wie Familien in den Ferien, versuchen richtig abzuzocken.
    Ferienzeit = erhöhte Nachfrage = erhöhter Preis -> gilt nicht nur für Airlines, sondern auch für Hotels, Mietwagen, ece.

    Ich hoffe, LH kommt mit ihrer Berufung gegen das Urteil nicht durch. Und warum bitte sollen Passagiere, die z.Bsp. Frankfurt - Los Angeles - Frankfurt buchen auch noch die Strecke St. Petersburg - Frankfurt - (Los Angeles - Frankfurt) - St. Petersburg pampern?
    LG
    Kekskrümelchen

  5. #15
    FLI-Starter Avatar von foto1
    Registriert seit
    23.03.2018
    Beiträge
    17
    Zitat Zitat von holgipezi Beitrag anzeigen
    Stimmt! Das kuemmert aber leider niemanden
    Das hat mich frueher, als wir selbst auch auf die Ferien angewiesen waren auch extrem geaergert,
    finde ich heute aber auch immer noch zum k...
    Bin nur froh, dass ich mir die Gedanken nie gemacht habe als wir mit unseren beiden Schulkindern immer im Sommer und Weihnachte rüber sind.

    Mir wäre sonst der Kragen geplatzt.

    Na ja, jetzt fliegen die alleine mit ihren.....
    + 40x Miami 1-2x im Jahr ein Muss, MIAMI!

  6. #16
    FLI-Bronze-Member
    Registriert seit
    17.03.2014
    Beiträge
    307
    Was ich nicht nachvollziehen kann: Ich buche die Leistung und zahle den Preis dafür - ohne wenn und aber.
    jetzt trete ich den "Empfang der Leistung" nicht an.... wozu soll da gezahlt werden? Die Airline hat keinen Schaden oder irgendeinen weiteren Aufwand der zusätzliche Kosten hervorruft. Eher im Gegenteil - weniger Gewicht - keinen Service ... obwohl bezahlt.

    Wenn man das auf die Spitze treibt: .... alle Passagiere fliegen nicht mit, haben die Tickets aber bezahlt. Die Maschine ist leer und kann am Boden bleiben ... kein Sprit oder ähnliches. Satter Gewinn der Airline. Mit welchem Recht kann die jetzt irgendetwas verlangen?

    ist fast so, als ob ich im Restaurant ein Schnitzel bestelle, das nicht esse und dann noch Strafe fürs "nichtessen" bezahle.


    Ich glaube,.. LH wird hier keinen Stich machen und ein Präzedenzfall für die Kunden schaffen. Dann gucken die aber sowas von Blöde....
    Die Vorfreude steigt wie ein gutes Fieber ....




  7. #17
    FLI-Silver-Member Avatar von SergeantHobbs
    Registriert seit
    18.10.2014
    Ort
    Canada
    Beiträge
    1.519
    Allein die Tatsache, dass LH hier versucht, einen Präzedenzfall zu schaffen, finde ich mehr als ärgerlich.
    Eigentlich müssten hier auch mal die Verbraucherschutzorganisationen einspringen: das Preisgebahren der Airlines ist unter aller Kanone.
    USA / Canada: 1990 - 1994 - 1996 - 2013 - 2014 (2x) - 2015 (2x) - 2016 (2x) - 2017 - 2019
    Reiseberichte: Florida 2015 (Bilder leider defekt), New York 2016, Canada 2017 - Prärie und Rockies
    Florida 2019 - Urlaub ohne Rückkehr

  8. #18
    FLI-Bronze-Member
    Registriert seit
    17.03.2014
    Beiträge
    307
    Naja,... irgendwie glaube ich, wird LH nicht mit ihrer Rechtsauffassung durchkommen. Die Rechtssprechung ist in solchen Fällen, den Kunden zu übervorteilen, bisher in 95% für den Kunden.

    Daher wird sich die LH wohl sprichwörtlich "selbst ins Knie schießen". Allerdings wird das wahrscheinlich keinen echten Vorteil für uns bringen, da dann einfach andere Kalkulationen aus der Tasche gezogen und die Tickets insgesamt + XXX Euro teuerer werden.

    Weniger lustig ist ja , dass die Airline ja bisher 3fach an diesen Fällen verdient... 1. verkaufter Ticketpreis, 2. (versuchte) Strafzahlung des Reisenden und 3. werden die Sitzplätze in der Realität fast immer mit Standby-Passagieren, bzw. ohnehin überbuchten Plätzen befüllt.
    Und das mit System... Auf Anfrage wegen dem o.g. Sachverhalt bei LH wurde mir am Tel. gesagt, ich solle den Rückflug umbuchen oder stornieren, da ich ja so meine Flughafengebühren/Steuern zurück bekomme.... erst auf explizite Nachfrage kam dann die Bestätigung dass dann natürlich der Tarif nachkalkuliert wird....und das dann teurer wird als die Rückzahlung.... hahaha.... Darauf konnte ich nur sagen, dass ich den Flug dann einfach verfallen lassen würde. Da habe ich gemerkt wie sie sich gewunden hat.... echt lächerlich
    Die Vorfreude steigt wie ein gutes Fieber ....




  9. #19
    FLI-Bronze-Member Avatar von Holm
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    bei den Schwarzgelben
    Beiträge
    389
    Zitat Zitat von tozupi Beitrag anzeigen

    ist fast so, als ob ich im Restaurant ein Schnitzel bestelle, das nicht esse und dann noch Strafe fürs "nichtessen" bezahle.
    Wenn LH gewinnt wird das Urteil dann als Präzedenzfall für alles herhalten müssen.

    Aber der war echt gut.

    Florida 2008-2018 ( 10x ) / 2019 zum elften mal gebucht

  10. #20
    FLI-Bronze-Member
    Registriert seit
    05.06.2012
    Ort
    Kurz vor München
    Beiträge
    580
    Das Interesse der Airlines an dieser Regelung ist ja vom Grundsatz her nachvollziehbar. Es geht darum, die jeweilige Preisbereitschaft optimal auszunutzen und die Kisten möglichst immer randvoll zu bekommen.
    Wenn ich Flughäfen wie Dublin(?) habe, von denen man direkt in die USA fliegen kann und noch dazu die Einreise schon beim Abflug macht, ist das natürlich attraktiver als erst über Frankfurt oder München zu fliegen. Um das für die Kunden attraktiver zu machen, muss der Preis runter. Die Ausnutzung dieses Vorteils von anderen soll aus Sicht von LH natürlich vermieden werden.
    Im Moment haben sie es halt über die AGB‘s geregelt und haben sich dort das Recht rein formuliert nachzuberechnen. Ob das vor Gericht haltbar ist oder nicht werden wir sehen.
    Wenn nicht, würde ich aber davon ausgehen, dass die Airlines einen anderen Weg finden - z.B. über CashBack wie es Canon oder Samsung immer mal wieder machen. Frei nach dem Motto, reichen Sie nach der Reise alle Bordkarten ein und sie erhalten x€.

Ähnliche Themen

  1. Rückflug gestrichen - Was tun?
    Von ce007 im Forum Flüge & Airlines
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 18.12.2014, 13:31
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.11.2014, 14:16
  3. Rückflug 14.5.09 NWA Detroit - Ffm
    Von sisterblue im Forum Flüge & Airlines
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.02.2009, 19:31
  4. Wie wiegt ihr das Gepäck vor dem Rückflug?
    Von koelner im Forum Flüge & Airlines
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 12.07.2008, 06:35
  5. Rückflug mit Aspirin
    Von DasAmt im Forum Gut organisiert nach Florida!
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.02.2004, 04:36

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •