Elefanten zur Perlenhochzeit

Manoli

Moderator
Teammitglied
Registriert
19 Feb. 2008
BeitrÀge
8.508
Ort
Deutschland, NRW
Was fĂŒr traumhafte Bilder! Diese Landschaft und diese Farben đŸ€©.
Der Preis fĂŒr eure wunderschöne Unterkunft hat mich total ĂŒberrascht, ich hĂ€tte nach den Fotos auf mehr als das Doppelte getippt. SchnĂ€ppchen!
 
OP
Cawu

Cawu

FLI-Gold-Member
Registriert
8 Okt. 2013
BeitrÀge
3.660
Ort
Schwarzwald
Schöne Erinnerungen! Das gefĂ€llt mir so an Afrika, es gibt extrem schöne UnterkĂŒnfte, das Essen wird meistens sehr schön prĂ€sentiert und ist richtig gut und das alles absolut bezahlbar. Dazu eine traumhafte Natur und eine spannende Tierwelt, was will man mehr. Hach, ich freue mich auf August!!!

Liebe Caroline,
Oh ja, da kann ich Dir nur zustimmen. 😍
Wir haben noch in keinem Urlaub soooooo gut gegessen, das war echt der Hammer! Die Preise sowieso.

Wieder so schöne Fotos Carmen. 👍Bei den Cocktail Fotos kommt ja direkt ein bisschen Florida Stimmung auf :love:.
Sieht sehr chillig aus der Ort bzw. an der Waterfront.
LG Nina

Liebe Nina,
freut mich, wenn es dir gefĂ€llt. đŸ„° TatsĂ€chlich kam immer wieder mal ein wenig Florida oder USA Stimmung auf 

und die Waterfront hat mir auch richtig gut gefallen

GefÀllt mir auch schon wieder alles total gut. Die Unterkunft und auch das, was man vom Ort sieht.

Liebe Suse,
sehr schön, danke :hug:

Was fĂŒr traumhafte Bilder! Diese Landschaft und diese Farben đŸ€©.
Der Preis fĂŒr eure wunderschöne Unterkunft hat mich total ĂŒberrascht, ich hĂ€tte nach den Fotos auf mehr als das Doppelte getippt. SchnĂ€ppchen!

Liebe Manu,
genau 
 diese Farben sind irgendwie einzigartig.
Das war wirklich ein SchnÀppchen und total cozy 
 bisschen mehr Tageslicht hÀtte es vielleicht vertragen, aber wir waren eh fast nur abends in der Unterkunft.


ich wĂŒnsche allen einen schönen Abend đŸ™‹đŸ»â€â™€ïžđŸ’•
 
Plettenberg Bay I Neu
OP
Cawu

Cawu

FLI-Gold-Member
Registriert
8 Okt. 2013
BeitrÀge
3.660
Ort
Schwarzwald
Plettenberg Bay
Dienstag, 26. 03.2024

Heute darf es fĂŒr uns wieder etwas Meer sein 😊

Ohne FrĂŒhstĂŒck – wir haben noch nichts eingekauft – fahren wir nach Plettenberg Bay, genauer gesagt zum Keurboomstrand. Wir parken auf dem kleinen und zu dieser frĂŒhen Stunde noch leeren Parkplatz vor dem Restaurant Enrico, schnappen unsere RucksĂ€cke und Kameras und laufen runter zum Strand. Der Himmel war leider etwas bewölkt, aber der Ort nahm mich sofort gefangen. Auf goldenem Sand lief ich vor zum Meer, vorbei an spektakulĂ€ren, schwarz anmutenden Felsformationen, die fast ganz und gar mit Muscheln ĂŒbersĂ€t waren.

47615258nh.jpg


SĂŒdafrika, mit einer KĂŒstenlĂ€nge von mehr als 3.000 Kilometer, beeindruckt mit seinen traumhaft schönen StrĂ€nden. Nicht alle sind badetauglich, aber landschaftlich einmalig und irgendwie immer anders. Na ja, ich kann mich jetzt nicht groß damit rĂŒhmen, viele der SĂŒdafrikanischen StrĂ€nde gesehen zu haben, aber die welche ich gesehen habe, waren stets einzigartig.

Wir haben gerade Ebbe, genau die richtige Zeit fĂŒr einen ausgedehnten Spaziergang an diesem schier endlos langen und schönen Strand. Also, zieht die Schuhe aus – aber Vorsicht, das Wasser ist a
.kalt. Ich lass meine lieber an :lacry:

47615269py.jpg


47615270ej.jpg


47615271vu.jpg


47615272fv.jpg


47615273dd.jpg


47615274kf.jpg


47615275jh.jpg


47615276eb.jpg


Ich bin begeistert von diesem wild romantischen Strand, könnte stundenlang nichts anderes machen als auf das Meer schauen und der Weite des Ozeans. Der Wind weht mir um die Nase und ruiniert meine nichtvorhandene Frisur. Könnt ihr das Meer riechen? Hört ihr die tosende Brandung, das Donnern der Wellen, wenn sie gegen die Felsen brechen? Die unbĂ€ndige Naturgewalt lĂ€sst mich ehrfĂŒrchtig werden, ich fĂŒhle mich frei, wild und glĂŒcklich.

47615288sz.jpg


47615289rz.jpg


47615290ls.jpg


47615291pe.jpg


47615292dc.jpg


47615293ue.jpg


47615295za.jpg


47615296ei.jpg


Huch, ich bin in Gedanken versunken, als ich den Hund an unserer Seite bemerke. Ich schaue mich um, kein Herrchen oder Frauchen in Sicht. Aber das Tier fasziniert uns 
 er springt mit solch einer Freude durch die Gegend, rennt durchs Wasser, steckt seine Schnauze in jedes Felsenloch, er scheint genau so frei, wild und glĂŒcklich wie ich in diesem Moment zu sein.

Er begleitet uns noch ein gutes StĂŒck, scheint sich auszukennen, vielleicht gehört er zu einem der HĂ€user hier am Strand.


Jetzt folgen einfach ganz viele Bilder 


47615297gd.jpg


47615298dz.jpg
 
Plettenberg Bay III Neu
OP
Cawu

Cawu

FLI-Gold-Member
Registriert
8 Okt. 2013
BeitrÀge
3.660
Ort
Schwarzwald
47615338el.jpg


47615339cv.jpg


47615340jq.jpg


47615341ky.jpg


47615342bu.jpg


47615343iv.jpg


47615345rw.jpg


47615346sd.jpg


47615347jx.jpg


47615348kv.jpg


47615349dt.jpg


47615351hj.jpg


47615352rh.jpg


Wir erreichen den beeindruckenden Cathedral Rock, das Ziel unseres Spaziergangs. Leider sind wir nicht alleine und wir können nur bedingt Fotos machen. Beim Besuch unbedingt auf Ebbe und Flut achten. Wir sitzen ein wenig auf den Felsen, genießen und lassen unsere Beine baumeln.

Mit der Zeit kommen immer mehr Leute und wir machen uns auf den RĂŒckweg zum Auto.

47615355mu.jpg


47615356hx.jpg


47615357cm.jpg


47615359tc.jpg


47615360mq.jpg


47615361ht.jpg
 
Plettenberg Bay IV Neu
OP
Cawu

Cawu

FLI-Gold-Member
Registriert
8 Okt. 2013
BeitrÀge
3.660
Ort
Schwarzwald
Nach unserem langen und ausgedehnten Strandspaziergang knurren unsere MĂ€gen und ich habe eine Idee, wo wir die Mittagspause einlegen können 


Das Old Nick Village, ein kleines, aber besonders feines Einkaufsparadies, wirbt mit den Worten „The Creative Shopping Experience“. Das GelĂ€nde ist wie ein kleines Dorf inmitten eines wunderschönen Gartens angelegt. Uns gefĂ€llt was wir sehen.

47616856hb.jpg


47616858hs.jpg


47616860fr.jpg


Wir starten unsere Erkundungstour und finden viele GeschÀfte mit schönem Kunsthandwerk, kleine Galerien, Boutiquen und vieles mehr

47616864cn.jpg


47616866zu.jpg


47616868ag.jpg


47616872zm.jpg


47616874rr.jpg


Als wir den Seifenladen betreten, werden wir in eine Welt der DĂŒfte entfĂŒhrt. Es gibt Körperpflegeprodukte in allen möglichen Geschmacksrichtungen, von Grapefruit, Lemongras, Pfefferminz, Rosmarin, Lavendel, Tymian, Orange und so weiter und so fort. Könnt ihr es riechen?​

47616875vm.jpg


Aber auch feiner Silberschmuck und eine faszinierende Mischung von Haushaltswaren werden in dem kleinen Laden angeboten. TatsĂ€chlich muss ich zwei StĂŒck Seife kaufen, einmal Pink Grapefruit und Deep Blue Sea.

47616877pe.jpg


47616879fg.jpg


Im MakeAfrika gibt es tolle afrikanische Handwerkskunst, allerdings leider auch zu beachtlichen Preisen.

47616881gd.jpg


47616884yo.jpg





47616918mk.jpg


47616920ir.jpg


Fasziniert bin ich vom Angebot des Pret a Pot Ladens – so unglaublich schöne Dinge aus Keramik, handgemachte Pflanztöpfe und Vasen, Geschirr und vieles mehr. Seufz 


47616922ye.jpg


47616924jx.jpg


47616925nc.jpg


Es gibt auch eine kleine GĂ€rtnerei

47616929sn.jpg


47616933pt.jpg


Das Pottery Studio bietet Haushaltswaren aus Steinzeug sowie eine Reihe von VogelfutterhÀuschen und kleinen Wasserspielen an.

47616936ox.jpg


47616939pw.jpg


47616941po.jpg


47616944qt.jpg


47616946lh.jpg
 
Plettenberg Bay V Neu
OP
Cawu

Cawu

FLI-Gold-Member
Registriert
8 Okt. 2013
BeitrÀge
3.660
Ort
Schwarzwald
47616954ub.jpg


Zu Schokolade können wir nicht nein sagen

47616955co.jpg


Blue Betty ist ein sĂŒdafrikanischer Hersteller von handgefertigten Lederschuhen und Accessoires mit einem Hauch von Nostalgie

47616956cg.jpg


47616957jg.jpg


47616958rq.jpg


47616959qn.jpg


47616960es.jpg


47616961qa.jpg


47616962vp.jpg


Kreatives und sehr schönes Allerlei findet sich auch in diesem Laden.

47616963mj.jpg


47616964ln.jpg


47616965py.jpg


Aber nun muss wirklich etwas zu Futtern her. Das Restaurant Nice Neighbour bietet im zauberhaften Garten ausreichend Sitzgelegenheiten unter den BĂ€umen. Wir bestellen uns hausgemachte Limonade und ein Cuban Sandwich, sowie ein Pulled Pork Burger. Beides ist ausgesprochen lecker, wir lassen es uns schmecken und genießen die wunderschöne AtmosphĂ€re an diesem besonderen Ort.

47616966uo.jpg


47616967wi.jpg


47616968ko.jpg


47616969kg.jpg


Nach dem Essen schauen wir noch in die Mungo Mill. In der MĂŒhle befindet sich ein kleines Museum und die florierende ProduktionsstĂ€tte von der Marke Mungo. Hier werden hochwertige, exklusive Wohntextilien aus reiner Baumwolle und Leinen entworfen und hergestellt.

47616970bx.jpg


47616971mo.jpg


47616972bi.jpg


Im Laden nebenan werden die wunderbaren Decken, Tischdecken, KĂŒchentĂŒcher, KissenbezĂŒge und BadetĂŒcher verkauft. Ich Ă€rgere mich heute, dass ich kein Bade- oder KĂŒchentuch als Erinnerung mitgenommen habe.

47616973ul.jpg


47616974ve.jpg
 
Plettenberg Bay VI Neu
OP
Cawu

Cawu

FLI-Gold-Member
Registriert
8 Okt. 2013
BeitrÀge
3.660
Ort
Schwarzwald
So, was machen wir jetzt? Ich schlage mal das Monkeyland vor, welches gleich um die Ecke liegt. So richtig ĂŒberzeugt bin ich nicht, aber wir entscheiden uns dafĂŒr.

Am Ziel angekommen, haben wir das erste Mal Kontakt mit einem „Car Guard“. Der ParkwĂ€chter winkt uns stark gestikulierend in den halbleeren, öffentlichen und gebĂŒhrenfreien Parkplatz der Attraktion und schiebt uns quasi auf einen der vielen freien ParkplĂ€tze. WĂ€hrend wir den Fotorucksack aus dem Kofferraum holen werden wir von dem Mann begrĂŒĂŸt und er verspricht uns, auf das Auto aufzupassen. Im Kofferraum habe ich zwei Flaschen Wasser und ich frage, ob er etwas trinken möchte, gebe ihm eine Flasche Wasser und 5 Rand (gerade einmal 0,25 €). Er freut sich, zeigt uns den gut ausgeschilderten Weg zum Eingang von Monkeyland und wĂŒnscht uns viel Spaß.​
Dankeschön 😊!

Ja, das war also die erste Begegnung mit einem „Car Guard“. Man unterscheidet hier zwischen zwei Arten von ParkwĂ€chtern – den offiziellen und inoffiziellen. Die offiziellen „Parking Marshals“ erkennst du an der orangefarbenen Uniform, sie tragen einen Ausweis und ein LesegerĂ€t bei sich und kassieren auf ausgewiesen ParkplĂ€tzen, die eher in der Stadt zu finden sind – die GebĂŒhren sind dann auch auf einem Schild aufgelistet.
Die inoffiziellen selbsternannten ParkwĂ€chter findest du ĂŒberall an kostenlosen ParkplĂ€tzen, in Seitenstraßen, Wohngegenden und vor Restaurants. Sie haben sich irgendwo eine Leuchtweste besorgt und versuchen ein paar Rand dazu zu verdienen.

Du bist gerade selber dabei nach einem geeigneten Parkplatz Ausschau zu halten, schon stehen sie neben deinem Auto oder erscheinen plötzlich im RĂŒckspiegel (huch), rufen oder pfeifen und weisen dich wild mit den Armen fuchtelnd, wie ein Fluglotse, in einen freien Parkplatz und sagen, dass sie einen Blick auf dein Auto werfen, wĂ€hrend du weg bist. Und dafĂŒr erwarten sie dann ein Trinkgeld zwischen 5 und 10 Rand (je nach Parkdauer).

LĂ€stig oder o.k.!

Wir sind der Meinung vollkommen o.k.! Wir haben in unseren Urlauben und im Alltag schon so viel an ParkgebĂŒhren bezahlen mĂŒssen, dass wir wegen 0,25 – 0,50 € keinen Aufstand machen. Die Leute haben nichts und wollen sich etwas dazuverdienen, versuchen immerhin etwas an ihrer Situation zu Ă€ndern und sind wirklich dankbar. Es kam ein oder zwei Mal vor, dass kein ParkwĂ€chter mehr in Sicht war, als wir zum Auto zurĂŒckkehrten, aber normalerweise haben sie wirklich auf das Auto geachtet und freundlich zugewunken, wenn wir den Parkplatz verließen.


Wir betreten den Eingangsbereich und bezahlen den Eintritt in Höhe von 380 Rand, ca. 19 €, pro Person. Nicht gĂŒnstig, aber es kommt ja den Tieren zugute. Wir werden einen Raum weitergeschickt, wo die englischsprachige Tour in wenigen Minuten starten soll. Wir waren eine Gruppe von ungefĂ€hr zehn Personen.

Auf dem GelĂ€nde scheint es richtig viele MĂŒcken zu geben, denn es steht ein riesiger Pumpspender mit MĂŒckenschutzmittel bereit, an dem sich jeder bedienen darf. Die Mitarbeiter machen uns darauf aufmerksam und raten uns, davon ausreichend Gebrauch zu machen. Na, das ließen wir uns nicht zwei Mal sagen.


Monkeyland Primate Sanctuary
Hierbei handelt es sich um die weltweit grĂ¶ĂŸte Auffangstation fĂŒr freilebende Primaten. Das 12 ha große GelĂ€nde ist dabei so gestaltet, dass es dem natĂŒrlichen Lebensraum der Affen gleicht oder nahekommt. Es ist das Zuhause von Tieren, welche vorher in Gefangenschaft – wie etwa in einem Zirkus oder in Privatbesitz – gehalten wurden. Auch Labortiere oder als Schmuggelware beschlagnahmte Tiere finden hier einen neuen Lebensraum. Die Affen werden wieder an ein Leben in Freiheit gewöhnt und können ihre natĂŒrlichen Instinkte neu entwickeln, neue GefĂ€hrten und Partner finden.

GegenwĂ€rtig pflegt das Monkeyland ĂŒber 550 Primaten, die sich auf 9 Arten verteilen, darunter befinden sich der Schwarzweiße Krauskopf- Lemur, der Ringelschwanzlemur, der schwarze BrĂŒllaffe, das bolivianische TotenkopfĂ€ffchen, der Geoffroy Klammeraffe, der RotrĂŒcken-Bartaffe, die GrĂŒne Meerkatze und der Weißhand-Gibbon. Die Affen stammen alle von unterschiedlichen Kontinenten, leider nur wenige aus Afrika.


WĂ€hrend wir eine Sicherheitseinweisung (auf Brillen, Handys und glitzernde Kleinteile aufpassen, Tiere nicht anfassen oder fĂŒttern, etc.) von einem Ranger erhalten, sehen wir schon die ersten Äffchen auf dem Dach des Eingangsbereichs herumklettern. Mit unseren Kameras bewaffnet, folgen wir unserem Guide in den dschungelartigen Wald und sind schon nach wenigen Schritten ĂŒberrascht, wie lebendig hier alles ist und wie viele Affen hier leben.

47621716wr.jpg


Ein paar Meter weiter begegnen wir einem Schwarzweißen Krauskopf- Lemur, der recht entspannt ĂŒber einem Ast hĂ€ngt und unsere Truppe gelangweilt beobachtet.

47621717md.jpg


Und einer großen Gruppe Ringelschwanz-Lemuren. Beide Arten stammen aus Madagaskar.
Sogleich fange ich an leise zu singen 


„I like to move it, move it. I like to move it, move it.
I like to move it. Ya like to move it!”

47621718ds.jpg


47621719re.jpg


47621720my.jpg


47621723le.jpg


Die Tiere toben und springen um uns herum und schwingen sich ĂŒber unsere Köpfe von Baum zu Baum. Das ist schon echt cool, den Affen, die uns kaum beachten, so nahe zu kommen.

Auf dem 2 Kilometer langen Rundweg durch den Urwald erzĂ€hlt uns der Ranger viel Wissenswertes ĂŒber die einzelnen Primatenarten, ihren Lebensweisen, unterschiedlichem Verhalten und ihren ErnĂ€hrungsgewohnheiten.

Mitarbeiter bringen Obst in großen BehĂ€ltern zu den Futterstellen. Du meine GĂŒte - Es ertönt lautes Geschrei und von allen Richtungen kommen die hungrigen MĂ€uler herangerannt- oder geschwungen. Vor allem Weintrauben sind heiß begehrt und die Schlacht um die Leibspeise beginnt.

SĂŒdliche GrĂŒnmeerkatze (Osten und SĂŒden Afrikas)

47621724tb.jpg


47621725vz.jpg


47621726ck.jpg


Kapuzineraffe (Mittel- und SĂŒdamerika)

47621752qv.jpg


47621753hd.jpg


47621754rh.jpg


47621755om.jpg


47621757le.jpg


Eines meiner Lieblingsbilder: Er ist ein richtiges Model

47621759jv.jpg


47621760zq.jpg


47621761pf.jpg


Indischer Langur – sieht aus wie ein alter und sehr weiser Mann

47621763ky.jpg


47621765us.jpg


Affenwitz:
Sitzt ein Affe auf einem Baum. Kommt ein Papagei und fragt: "Na Affe, was machst du denn so?"
"Ach, ich sitz hier so rum und warte auf den Löwen. Und wenn der da ist, haue ich ihm krÀftig eine aufs Maul."
Kommt eine Schlange und fragt den Affen: "Na Affe, was machst denn so?"
"Ich sitz hier so rum und warte auf den Löwen. Und wenn der kommt haue ich ihm krÀftig eine aufs Maul."
Kommt der Löwe und fragt: "Na Affe, was machst du denn so?" "Ich sitz hier so rum und klopf dumme SprĂŒche!“


47621766wy.jpg


Die FĂŒhrung geht fast eine Stunde und war durch das Gewusel der Tiere und die Anstrengung, scharfe und brauchbare Bilder im dunklen Wald zu schießen, recht kurzweilig.

Gegen Ende ĂŒberqueren wir eine 128 Meter lange, etwas wackelige HĂ€ngebrĂŒcke, die uns GĂ€ste auf der Tour ermöglicht, zu erleben wie sich die Affen beim Klettern in solchen Höhen verhalten.

47621768ub.jpg


Wir sahen aber nur Mister Nilson von der HĂ€ngebrĂŒcke aus

47621770ns.jpg


47621771jp.jpg


Als wir zum EingangsgebĂ€ude zurĂŒckkommen, verabschieden wir uns von unserem Guide und schauen uns noch in dem kleinen Souvenirladen um.


Fazit:
Auch wenn die meisten Arten der hier lebenden Primaten nicht aus SĂŒdafrika stammen, hat uns der Besuch ganz gut gefallen. Man spĂŒrt, dass der Schutz der Tiere an erster Stelle steht. Die Affen, die aus schlechten VerhĂ€ltnissen kommen, haben im Monkeyland ein großzĂŒgiges GelĂ€nde, wo sie sich frei bewegen und wo sich engagierte Mitarbeiter um sie kĂŒmmern. Der Eintritt ist verhĂ€ltnismĂ€ĂŸig hoch, aber die Einrichtung lebt von diesem Geld.

Neben dem Monkeyland, gibt es noch das Birds of Eden und Jukani Wildlife Sanctuary. Im Jukani Wildlife gibt es große Raubkatzen zu sehen, die in Gefangenschaft geboren wurden. Auf einer gefĂŒhrten Tour kannst Du Löwen, Tiger, Jaguare und Leoparden entdecken. Es gibt keinerlei Interaktion zwischen Tieren und GĂ€sten. Das Augenmerk liegt auf dem Tierschutz.
Den Vogelpark Birds of Eden, welcher direkt an das Affenschutzgebiet grenzt, kannst Du auf eigene Faust erkunden. In dem 2 Hektar großen Dom mit einheimischer Vegetation leben ĂŒber 3.500 Vögel (220 Arten) Es werden auch Kombi-Tickets angeboten.
 
Plettenberg Bay VII Neu
OP
Cawu

Cawu

FLI-Gold-Member
Registriert
8 Okt. 2013
BeitrÀge
3.660
Ort
Schwarzwald
Wir finden unseren Mietwagen unbeschadet vor, der Car Guard sitzt in einiger Entfernung auf der Wiese und unterhÀlt sich mit einem Kollegen. Er grinst, winkt uns zu und streckt den Daumen (y) nach oben. Wir tun es ihm gleich (y)(y) und fahren in Richtung unseres Feriendomizils in Knysna.



Die charmante Stadt Knysna liegt im Herzen der Garden Route und bietet sich als guter Ausgangspunkt fĂŒr AusflĂŒge in die Umgebung an. Der Ort liegt geschĂŒtzt an den Ufern der Knysna Lagune, zwischen dem Indischen Ozean, heimischen WĂ€ldern und den Quteniqua Bergen.

In Knysna angekommen fahren wir zum Knysna Heads Viewpoint. Die Knysna Heads sind zwei markante Sandsteinklippen, die die Einfahrt vom Indischen Ozean in die Lagune sÀumen. Sie bilden sozusagen das Eingangstor in die Lagunenstadt. Die Royal Navy bezeichnete die Einfahrt einst als die gefÀhrlichste der Welt.
47621849pt.jpg


Es gibt verschiedene Aussichtspunkte von/auf den Heads, sowohl oben an der Klippe als auch unten direkt am Wasser. Wir entscheiden uns heute fĂŒr den Ausblick von oben. Ein einfacher Spazierweg fĂŒhrt uns an den Knysna Heads entlang und bietet uns immer wieder schöne Ausblicke auf die Knysna Lagune, den Indischen Ozean, und der KĂŒstenlinie von Knysna.

47621850fg.jpg


Blick auf die Insel Leisure Island

47621851qq.jpg


47621852bz.jpg


47621853vk.jpg


Die westlichen Knysna Heads sind ein privates Naturreservat, das Featherbed Nature Reserve und man erreicht diese nur ĂŒber eine gefĂŒhrte Tour mit einem Boot – aber dazu spĂ€ter mehr.

47621854oa.jpg


47621855up.jpg


47621856ax.jpg


47621857qe.jpg


47621858kn.jpg


47621861ci.jpg


47621863dw.jpg


47621864ll.jpg


47621870oc.jpg


47621871gi.jpg


47621872pm.jpg


Sehr cool, trotz mĂ€ĂŸigem Wetter.

Jetzt muss erst mal eingekauft werden, es fehlen ein paar Snacks, Obst und GetrÀnke. Im Food LoverŽs Market wandert die ein oder andere Leckerei in den Einkaufskorb. Ich muss sagen, die Lebensmittelpreise sind im VerhÀltnis zum Essengehen doch recht hoch.

47621873ld.jpg


47621874tw.jpg


Anschließend geht es zum Abendessen ins Sirocco
Das Restaurant liegt am Pier auf Thesen Island und die reichhaltige Speisekarte umfasst Fisch und MeeresfrĂŒchte, Pizza & Pasta, Fleischgerichte, Sushi und vieles mehr.

47621876ch.jpg


47621877cb.jpg


47621878yv.jpg


47621879ve.jpg


Wir genießen den Abend in dem schönen Restaurant. Der Service ist herausragend und das Filet, sowie der Rest vorzĂŒglich.

47621880le.jpg



Auflistung der Kosten:
Es sind Circa-Angaben, stimmt also nicht auf den Cent genau.

Monkeyland fĂŒr 2 Personen 760 Rand = 38 €
Lunch im Restaurant Nice Neighbour 420 Rand = 21 €

  • Sparkling Water = 1,40 €
  • Lime & Coconut Sparkling = 2,60 €
  • Coke 1,50 €
  • BBQ Pulled Pork = 7,75 €
  • Cuban Sandwich = 7,75 €
Restaurant Sirocco 1120 Rand = 56 €
  • Sparkling Water 2,70 €
  • Scirocco Negroni = 5,20 €
  • Mojito = 4,70 €
  • Vergelegen Florence RosĂ© = 4,30
  • Devils Peak Lager 2,00 €
  • Greek Salad, side = 3,80 €
  • Matured Beef Fillet 200 g with rustic chips and your choice of sauce = 16 €
  • Matured Beef Fillet 300 g with 
. = 18 €
  • 2 x Double Espresso = 3,60 €
 

siha

FLI-Silver-Member
Registriert
16 Dez. 2013
BeitrÀge
931
Das geht jetzt aber ganz schön ordentlich voran in deinem Reisebericht.
Vom Monkeyland hatte ich schon gelesen. Ehrlich gesagt bin ich nicht so ganz sicher, welche Meinung ich dazu haben soll. Ich bin da immer hin- und hergerissen zwischen Kommerz und Tierschutz.
Knysna dagegen gefÀllt mir uneingeschrÀnkt. Wenn auch die Sonne nicht schien, vermitteln die Bilder einen dramatischen Eindruck der Einfahrt in die Lagune. Der Blick von den Knysna Heads empfand ich damals vor vielen Jahre einfach megaschön. Es hat sich daran nichts geÀndert. Danke, dass ich das hier noch einmal nachempfinden kann.
Ansonsten dĂŒrfte Knysna zu den schönsten KleinstĂ€dten SĂŒdafrikas gehören.
 
OP
Cawu

Cawu

FLI-Gold-Member
Registriert
8 Okt. 2013
BeitrÀge
3.660
Ort
Schwarzwald
Lieber @siha,
😅 
 hatte schon etwas Vorarbeit geleistet 🙃

 ging mir ja auch so mit dem Monkeyland. Aber schlussendlich hat es einen ganz guten Eindruck gemacht.
Knysna hat mir auch sehr gefallen. Die Lage in der Lagune und die kleinen schönen Inseln, die Waterfront und die guten Restaurants. 😍
Danke fĂŒr Dein liebes Feedback und einen schönen Abend â˜ș
 

Caroline65

FLI-Bronze-Member
Registriert
30 Okt. 2015
BeitrÀge
298
Ort
Schweiz
Hach ich bekomme Sehnsucht! Ich liebe Plettenberg! Und in diesen LĂ€den könnte ich einkaufen ohne Ende

Wir waren im birds of Eden, das hat uns sehr gefallen.
Vielen Dank fĂŒr diesen schönen Bericht, ich freue mich immer, wenn es weiter geht. Liebe GrĂŒsse Caroline
 

Applemurex

FLI-Silver-Member
Registriert
30 Juli 2012
BeitrÀge
1.059
Liebe Carmen,
die HĂŒtte, in der ihr ĂŒbernachtet habt, ist wirklich hĂŒbsch. Dazu noch dieses große Foto des Mannes mit dem verwitterten Gesicht.
Eure Fotos von Tieren und Landschaft sind wunderschön! Muss schon eine beeindruckende Gegend sein!👍
LG
Applemurex
 
OP
Cawu

Cawu

FLI-Gold-Member
Registriert
8 Okt. 2013
BeitrÀge
3.660
Ort
Schwarzwald
Liebe @Applemurex
Das Foto in der KĂŒche hat mir auch richtig gut gefallen â˜ș. Ganz lieben Dank an Dich und đŸ©·-liche GrĂŒĂŸe đŸ™‹đŸ»â€â™€ïž
 
Knysna - Featherbed NR Neu
OP
Cawu

Cawu

FLI-Gold-Member
Registriert
8 Okt. 2013
BeitrÀge
3.660
Ort
Schwarzwald
Knysna – Featherbed Private Nature Reserve
Mittwoch, 27. 03.2024

Eigentlich war der Tag heute anders geplant. Es war Regen vorhergesagt und wir wollten ausschlafen, danach gemĂŒtlich in dem sehr schönen CafĂ© Ile de Pain frĂŒhstĂŒcken und am Nachmittag mit dem Boot ins Featherbed Nature Reserve fahren. Wir erhielten jedoch am Abend davor die Information, dass unsere gebuchte Bootsfahrt um 14 Uhr gecancelt wurde und wir die Möglichkeit hĂ€tten, an der Fahrt um 10 Uhr teilzunehmen. Als Upgrade und sozusagen als Entschuldigung wĂŒrde unsere gebuchte Eco-Experience Tour (3 H) auf die Eco-Experience & Lunch Tour (4 H) umgebucht. Ach, das war uns dann auch recht.

So machen wir uns gegen 9.40 Uhr zu Fuß in Richtung Featherbed Ferry Terminus, welches gerade einmal 500 Meter von unserer Unterkunft entfernt liegt. Wir checken ein und bekommen ein schickes blaues ArmbĂ€ndchen als Erkennungszeichen.

47644488fp.jpg


Leider fahren wir nicht mit dem Paddle Cruiser, mit dem kannst Du eine Mittagskreuzfahrt oder eine Sonnenuntergangstour machen.

47644489rg.jpg


Nein, wir fahren mit diesem Luxusliner 😊 Tata


47644493hh.jpg


Es sind mehrere kleine Reisegruppen an Board, hauptsĂ€chlich oder ausschließlich Deutsche. Die VerstĂ€ndigung untereinander fĂ€llt also nicht allzu schwer

47644495qk.jpg


47644496gs.jpg


47644497sq.jpg


47644498xv.jpg


47644499ea.jpg


47644500dy.jpg


Auf der halbstĂŒndigen Fahrt raus auf die Lagune in das Featherbed Naturreservat und zu den Knysna Heads kommen wir an Thesen und Leisure Island vorbei.

Featherbed Nature Reserve
Das Featherbed Nature Reserve befindet sich in Privatbesitz, ein StĂŒck unberĂŒhrte Natur auf der westlichen Landzunge der dramatischen Heads von Knysna, das nur mit einer FĂ€hre zu erreichen ist. Um das spektakulĂ€re Ökosystem an der KĂŒste so wenig wie möglich zu beeintrĂ€chtigen, Natur zu schĂŒtzen und die Besucherzahlen zu begrenzen, sind in diesem Naturreservat nur gefĂŒhrte Touren mit einem Guide erlaubt. Onlinebuchungen vorab sind daher nötig. Das Schutzgebiet erkundet man wĂ€hrend einer gefĂŒhrten GelĂ€ndewagentour und auf einem 2,3 Kilometer langen Wanderweg

47644508ma.jpg


47644510zq.jpg


47644511cc.jpg


47644512wm.jpg


Am Bootsanleger des Restaurants angekommen, steigen wir aus und erklimmen langsam den kleinen HĂŒgel, auf dem bereits ein LKW mit AnhĂ€nger wartet, der uns spĂ€ter nach oben auf den höchsten Punkt der Sandsteinklippe bringt.

47644513jx.jpg


47644514cd.jpg


47644515br.jpg


47644516en.jpg


47644519ab.jpg


47644520hb.jpg


47644521fa.jpg


47644525ky.jpg
 
Knyna - Featherbed NR II Neu
OP
Cawu

Cawu

FLI-Gold-Member
Registriert
8 Okt. 2013
BeitrÀge
3.660
Ort
Schwarzwald
Von hier oben haben wir wunderschöne Aus- und Weitblicke auf die zerklĂŒfteten Felsen und das Meer

47644536ok.jpg


47644537nq.jpg


47644558dp.jpg


47644538mv.jpg


47644539vq.jpg


47644540rn.jpg


Als wir die 2,2 Kilometer Wanderung durch den einheimischen KĂŒstenurwald nach unten antreten, fĂ€ngt es zu nieseln an.

47644541sx.jpg


Im strömenden Regen steigen wir zu den Sandsteinhöhlen ab, viele der GÀste nehmen aufgrund des Wetters den direkten Weg zum Restaurant.

47644542cf.jpg


47644543cl.jpg


47644544vu.jpg


47644545no.jpg


47644546sy.jpg


47644547zl.jpg


47644549mi.jpg


Es ist echt ungemĂŒtlich, als wir das letzte StĂŒck des Weges entlang der Lagune zum Restaurant laufen. Eigentlich eine wirklich traumhafte Kulisse, schade, dass das Wetter nicht mitspielt.

47644563qi.jpg


47644577kf.jpg


47644582ma.jpg


47644583kc.jpg


47644584zc.jpg


47644587vq.jpg


47644588zt.jpg


47644589iw.jpg
 
Knysna - Featherbed NR III Neu
OP
Cawu

Cawu

FLI-Gold-Member
Registriert
8 Okt. 2013
BeitrÀge
3.660
Ort
Schwarzwald
DurchnÀsst erreichen wir den kleinen Shop am Restaurant und schauen uns ein wenig um.

47644600he.jpg


47644601db.jpg


Dann genießen wir das wirklich ausgesprochen gute Lunch Buffet mit einer sehr großen Auswahl und in sehr guter QualitĂ€t. Beim Hauptspeisenbuffet war aber so ein großer Andrang, dass ich keine Fotos machen konnte, dafĂŒr aber vom Nachspeisenbuffet.

47644602zr.jpg


Nach dem Essen geht es zurĂŒck zum Boot.
Hey, am Bootsanleger treffen wir noch auf einen Seehund, was fĂŒr eine schöne Überraschung.

47644604lj.jpg


47644605yn.jpg


47644606yu.jpg


47644607py.jpg


47644608dx.jpg


47644609ij.jpg


Fazit
Das Featherbed Nature Reserve bietet wunderschöne Ausblicke und auch der KĂŒstenstreifen an der Lagune entlang ist wirklich sehr beeindruckend. Allerdings fanden wir den Preis viel zu hoch. Die Eco-Experience Tour hat pro Person 935 Rand = 47 € gekostet. Aber wir wollen nicht klagen, denn wir haben durch die Umbuchung noch das Lunch-Buffet umsonst bekommen.



ZurĂŒck am Hafen machen wir uns gleich auf den Weg zu unserer Unterkunft. Alles ist feucht und bĂ€h!
Ich freu mich schon auf dem Weg zu unserer kleinen HĂŒtte auf ein heißes Bad in der tollen Whirlpoolwanne. FĂŒr den Rest des Tages ist Wellness angesagt, MĂ€nne macht noch den Kamin an und wir machen es uns gemĂŒtlich. Jack, der Hund, schaut durch die VerandatĂŒr und wartet auf ein paar Streicheleinheiten, welch er natĂŒrlich bekommt.​

47644630gg.jpg


47644631kg.jpg


Von Brenda, unserer Gastgeberin, bekommen wir die Info, dass es im Tapas & Oysters auf Thesen Island heute Abend Live Music und Sushi fĂŒr den halben Preis gibt. Das hört sich doch prima an, obwohl ich kein Sushi-Fan bin. Wir fahren auf die Insel und haben einen super schönen Abend mit wirklich guter Musik, genau nach unserem Geschmack. Das Essen war American Style und lecker.

47644634eu.jpg


47644635rd.jpg


47644637gh.jpg


47644638us.jpg


47644639bh.jpg




Ich hoffe ihr seid noch dabei 
. es gibt auch wieder blauen Himmel 💙







Auflistung der Kosten:
Es sind Circa-Angaben, stimmt also nicht auf den Cent genau.

Featherbed Nature Reserve fĂŒr 2 Personen 1870 Rand = 93,50 €
Dinner im Tapas & Oysters 741 Rand = 37 €

  • Sparkling Water = 1,10 €
  • Berry Mojito = 4,70 €
  • Beer = 3 €
  • Cheese Burger = 6,35 €
  • Chicken Tenders = 3,60 €
  • Chips = 1,80 €
  • Greek Salad = 3,75 €
  • Nachos Plain = 4,90 €
  • Malva Pudding = 3,60 €
  • Choc Pecan Brownie = 4,25 €
 

Ron242

FLI-Silver-Member
Registriert
18 Feb. 2011
BeitrÀge
2.089
Ort
Berlin
Ich hoffe ihr seid noch dabei 
. es gibt auch wieder blauen Himmel 💙
Auf jeden Fall. Sind selbst erst seit 3 Tagen wieder aus unserem Österreich Urlaub zurĂŒck und in der Zeit kam ich nicht viel zum lesen und kommentieren. Wird am Wochenende nochmal nachgelesen đŸ˜ŠđŸ‘đŸ».
 
OP
Cawu

Cawu

FLI-Gold-Member
Registriert
8 Okt. 2013
BeitrÀge
3.660
Ort
Schwarzwald
Auf jeden Fall. Sind selbst erst seit 3 Tagen wieder aus unserem Österreich Urlaub zurĂŒck und in der Zeit kam ich nicht viel zum lesen und kommentieren. Wird am Wochenende nochmal nachgelesen đŸ˜ŠđŸ‘đŸ».

Servus Ron,
und willkommen zurĂŒck im Alltag! Hoffe ihr hattet eine tolle Zeit. đŸžïž đŸ‘đŸ»
 
Oben